Arginin ShampooBartkamm, Bart Schablone, Rasurschablone

Was hilft natürlich gegen Haarausfall

Januar 2, 2018 - Comment

Habt Ihr auch weniger Haare als früher und wollt etwas auf natürliche Weise dagegen tun? Dann seid Ihr hier richtig, denn mit dem Thema Haarausfall habe ich mich schon seit längerem beschäftigt. Sind doch in meiner nächsten Verwandschaft viele Männer schon mit Anfang Zwanzig in den Kreis der Glatzenträger aufgenommen worden. Nun sind auch seit

Habt Ihr auch weniger Haare als früher und wollt etwas auf natürliche Weise dagegen tun? Dann seid Ihr hier richtig, denn mit dem Thema Haarausfall habe ich mich schon seit längerem beschäftigt. Sind doch in meiner nächsten Verwandschaft viele Männer schon mit Anfang Zwanzig in den Kreis der Glatzenträger aufgenommen worden. Nun sind auch seit einigen Jahren meine Haare immer lichter, die Geheimratsecken größer geworden.

Erst mal denkt Mann, macht nix, kahlrasierte Köpfe sind heutzutage ja in. Doch irgendwie hänge ich an meinen Haaren und habe dann angefangen zu recherchieren, was mir wieder zu voller Haarpracht verhelfen oder zumindest meine empfindliche Kopfhaut schützen kann.

In den letzten Monaten habe ich diverse Dinge ausprobiert, die mir aber nicht unbedingt die erhoffte Wirkung gebracht haben. Sicherlich, Haarbruch ist deutlich zurückgegangen (ich benutze dieses Shampoo), aber das Wachstum und die Neubildung von Haaren wurde nicht wirklich unterstützt. Andere Mittelchen haben bei mir persönlich keine Wirkung erzielt und teilweise können sie auch langfristige Nebenwirkungen haben.

Meine Suche nach natürlichen Wegen, die den Haarwuchs fördern und den Haarausfall stoppen, ging also weiter. Einige Hausmittelchen sind kaum dokumentiert und die Anwendung manchmal zeitraubend oder bewegen sich an der Grenze des Ekeligen 🙂

Ich habe jetzt gerade ein Ebook gekauft, dass sich recht vielversprechend liest. Darin wird auf die Gesamtsituation des Mannes abgehoben, also auch der Hormonhaushalt betrachtet und welche Auswirkungen der auf den Haarwuchs und Haarausfall hat. Ebenfalls wird auf Ernährungsgewohnheiten, die das Wachstum der Haare beinflussen, eingegangen und welche Nahrungsmittel man möglichst vermeiden sollte.
Ich bin gespannt, wie sich die Tipps und Empfehlungen des „Haarausfall Protokolls“ auf meine persönliche Haarpracht auswirken und ob ich im Sommer wieder ohne Mütze herumlaufen kann.

Wenn Ihr auch starkes Interesse habt, Euren Haarausfall zu stoppen und hoffentlich wieder bald und ohne Nebenwirkungen Haare auf den Kopf zu bekommen, dann ist dieser Leitfaden vielleicht auch etwas für Euch.

Also einfach auf diesen Link klicken und auch das Video ansehen, denn es enthält schon viele interessante Hinweise wie dieses Protokoll wirkt.

Also, viel Erfolg und falls Ihr Eure Erfahrungen austauschen wollt, hinterlasst einfach einen Kommentar.

PS: Oben auf dem Foto seht Ihr meinen (!) ziemlich kahlen Kopf, kein Symbolbild aus dem Internet, sondern so wie ich ihn am 2. Januar aufgenommen habe. Also ziemlich wenige, dünne blonde Haare 🙂 – Mal sehen wie ich das geändert bekomme

Comments

Write a comment

*