Nordic Walking vs. Jogging

Nordic Walking und Jogging sind beide effektive Formen der körperlichen Aktivität, die verschiedene Vorteile bieten können. Beide Aktivitäten haben jedoch auch einige spezifische Vorzüge in Bezug auf generelle Fitness und Gewichtsverlust. Hier sind einige Vergleichspunkte:

Nordic Walking

Nordic Walking:

  1. Ganzkörpertraining: Für Nordic Walking verwendet man spezielle Walking-Stöcke, die in den Bewegungsablauf integriert werden. Dadurch werden die Muskeln in Oberkörper, Armen und Schultern stärker beansprucht als beim herkömmlichen Gehen. Dies führt zu einem Ganzkörpertraining, das besonders die Muskulatur im Oberkörper stärkt.
  2. Geringere Belastung der Gelenke: Walking ist im Allgemeinen gelenkschonender als Jogging, da der Einsatz der Stöcke einen Teil der Aufprallkräfte abfedert. Dies kann besonders für Menschen mit Gelenkproblemen oder Übergewicht vorteilhaft sein.
  3. Kalorienverbrennung: Nordic Walking kann eine gute Kalorienverbrennung bieten, besonders wenn die Intensität hoch ist. Durch den Einsatz der Stöcke und die Aktivierung zusätzlicher Muskeln kann der Kalorienverbrauch im Vergleich zum normalen Gehen erhöht werden.
  4. Ausdauer und Herz-Kreislauf-Gesundheit: Nordic Walking verbessert die Ausdauer und stärkt das Herz-Kreislauf-System. Es fördert eine bessere Sauerstoffaufnahme und Durchblutung.
  5. Koordination und Balance: Die Koordination zwischen Arm- und Beinbewegungen sowie die Stabilisierung durch die Stöcke tragen dazu bei, die Balance und die Koordinationsfähigkeiten zu verbessern.

Jogging:

  1. Höhere Intensität: Jogging ist in der Regel eine intensivere Form der körperlichen Aktivität als Nordic-Walking. Dies kann zu einer höheren Kalorienverbrennung und einem effektiveren Herz-Kreislauf-Training führen.
  2. Stärkung der Beinmuskulatur: Jogging beansprucht stark die Beinmuskulatur und kann dabei helfen, die Muskelkraft und Ausdauer in den Beinen zu steigern.
  3. Höhere Belastung des Skeletts: Das Laufen kann die Knochengesundheit fördern, da das Gewicht des eigenen Körpers eine stärkere Belastung auf die Knochen ausübt. Dies kann zur Verbesserung der Knochenmineraldichte beitragen.
  4. Psychologische Vorteile: Jogging kann aufgrund der höheren Intensität eine stärkere Freisetzung von Endorphinen und eine schnellere Entspannung bieten, was sich positiv auf die Stimmung und den Stressabbau auswirken kann.
Siehe auch  Gesundheitliche Vorteile von Jogging: Laufend zu einem Fitteren Leben

Insgesamt hängt die Wahl zwischen Nordic Walking und Jogging von deinen individuellen Zielen, Vorlieben, körperlichen Bedingungen und Präferenzen ab. Beide Aktivitäten können zu genereller Fitness und Gewichtsverlust beitragen, aber sie haben unterschiedliche Schwerpunkte und können unterschiedliche Aspekte der Gesundheit ansprechen.

Die folgende Tabelle vergleicht den ungefähren Kalorienverbrauch von Nordic Walking und Jogging für eine Person mit einem Gewicht von etwa 70 kg. Bitte beachte, dass diese Schätzungen auf Durchschnittswerten basieren und individuell variieren können. Die Kalorienverbrauchszahlen sind ungefähre Werte und können je nach Intensität, Geschwindigkeit und individuellem Stoffwechsel variieren.

Trainingsdauer (Minuten)Nordic Walking (Kalorien)Jogging (Kalorien)
15100-120150-190
30200-240300-380
45300-360450-570
60400-480600-760
75500-600750-950
90600-720900-1140

Achtung, dies sind nur geschätzte Werte und tatsächliche Kalorienverbrauchszahlen können variieren. Intensität, Geländeprofil, persönliches Gewicht und individueller Stoffwechsel sind Faktoren, die den Kalorienverbrauch beeinflussen können. Die Werte dienen lediglich zur groben Orientierung.

Hier findest Du mehr über die gesundheitliche Vorteile von Jogging

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.